HOME / Backen & Süßspeisen / Dessert / Marmorplätzchen
Marmorplätzchen

Marmorplätzchen

Erst vor Kurzem lernte ich Marmorplätzchen kennen. Eine der Familien in unserer Kirche lud mich zum Abendessen ein und servierte diese Kekse zum Nachtisch … Ich war erstaunt, also holte ich mein Rezeptbuch hervor und schrieb das Rezept auf!
Jedes Mal, wenn ich noch ein bisschen Sauerrahm im Kühlschrank habe, suche ich nach Schokolade, um zu sehen, ob ich die wichtigsten Zutaten habe, um diese köstlichen Leckereien zuzubereiten! Die saure Sahne verleiht ihm eine glatte und cremige Konsistenz, die fast kuchenartig ist, und die Schokolade? … nun ja … es ist Schokolade! Wir alle lieben Schokolade …

Zutaten:

Zubereitung:

Zuerst 2 Teige herstellen – einen Vanilleteig und einen Schokoteig.

Für den Vanilleteig 135 g Mehl, 50 g Puderzucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 1 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver vermischen. Dann 125 g weiche Margarine und 1 TL Wasser dazugeben und alles schön verkneten, bis ein homogener, weicher Teig entsteht. Den Teig zu einer Kugel formen und ca. 15 Minuten kühl stellen.

Für den Schokoteig genauso vorgehen, aber nun 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver und 1 Päckchen Schokopuddingpulver in den Teig geben. Diesen Teig ebenfalls zu einer Kugel formen und kühl stellen.

Die Teige aus dem Kühlschrank holen. Aus den Teigen jeweils 2 Stränge formen und diese wie ein Schachbrettmuster umeinanderlegen. Den Teig einmal in der Mitte zusammenklappen und den Strang zweimal gegeneinander drehen. Dann wieder zu einem langen Strang formen und Stücke abschneiden, bei mir ergab die Menge 65 Stück. Diese zu Kugeln formen und auf dem Backpapier leicht platt drücken.

Die Plätzchen je nach Größe ca. 12 Minuten bei 180 °C Umluft (ca. 200 °C Ober-/Unterhitze) backen.

Optional: Die Schokolade mit dem Kokosöl schmelzen. Sobald die Plätzchen ausgekühlt sind, jedes Plätzchen zu 1/3 in die Schokolade tauchen und zurück auf das Backpapier legen.

Nach einigen Stunden können die Plätzchen in der Plätzchendose verstaut werden.

Wenn Sie auf der Suche nach einem weiteren köstlichen Rezept sind, schauen Sie sich unbedingt KOKOSMAKRONEN an. Eine große Auswahl meiner Lieblingsrezepte finden Sie auch auf meinem Blog. Für weitere Details klicken Sie (HIER).

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, teilen Sie ihn in sozialen Netzwerken und helfen Sie dabei, den Blog bekannter zu machen. Danke schön! ♥

Überprüfen Sie auch

Pasta mit Gorgonzola und Birnen

Wieder einer der Klassiker der italienischen Küche, mit einer kleinen Portion Exotik durch die Kombination …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert